Rechtsgebiete

Schadenrecht

Verkehrsrecht

Ich übernehme für Sie die komplette KFZ-Unfallschadenregulierung. Grundsätzlich hat jeder Unfallbeteiligte Anspruch auf eine Vertretung durch den Rechtsanwalt! Diese kann und sollte schon in Anspruch genommen werden, bevor die gegnerische Haftpflichtversicherung kontaktiert wird. Viel zu häufig ist es so, dass sich der Geschädigte in die Hände des Vertreters des Schädigers begibt, anstatt seine Rechte in die Person seines Vertrauens "seines" Rechtsanwaltes zu legen. Dabei trägt die Kosten - auch wenn man nicht rechtsschutzversichert ist - in fast allen Fällen - die gegnerische Haftpflichtversicherung. Jedoch lohnt sich die Inanspruchnahme eines Rechtsanwaltes fast immer, auch wenn in Ausnahmefällen ein eigener Kostenbeitrag zu erbringen ist. Nur ein Rechtsanwalt sorgt dafür, dass alle Ansprüche und Forderungen des Geschädigten durchgesetzt werden. Die weiteren notwendigen Beteiligten wie Abschleppfirmen, Autohäuser, KFZ-Werkstätten, KFZ-Sachverständige, Mietwagenfirmen etc. setzen jeweils ihre eigenen Ansprüche durch und damit nur beschränkt die des Geschädigten. Diese Beteiligten kümmern sich nicht um mögliche Ansprüche wie "merkantile Wertminderung" , "Nebenkostenpauschale" etc. und schon gar nicht im Falle von Körperschäden um "Schmerzensgeld", "Verdienstausfall", "Haushaltsführungsschaden" etc.. Allerdings sollte der Rechtsanwalt das Mandat unverzüglich erhalten. In dieser Hinsicht sollten Sie wissen, dass sich der Vergütungsanspruch des Anwaltes gegenüber der Versicherung einzig und allein nach dem „Gegenstandswert“ richtet. Aus diesem Grund sollten Sie nach einen Unfall sofort zu mir kommen. Ich stehe Ihnen gern juristisch zur Seite!

Also : Unfall ! Sofort zum Rechtsanwalt !!